NEU

01/2021 Digitale Markterkundung I Planung und Ausstattung mit Fokus auf Sport I Katar

Vom 25. bis zum 28. Januar 2021 führen MENA Business GmbH in Zusammenarbeit mit der Repräsentanz der Deutschen Wirtschaft Katar (AHK), dem Bundesverband der Deutschen Sportartikel-Industrie e.V. (BSI) und dem Gesamtverband textil+mode, im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) eine digitale Markterkundungsreise zum Thema Planung und Ausstattung mit Fokus auf Sport (Sportinfrastruktur, Geräte, Dienstleistungen sowie Bekleidung) nach Katar durch. Es handelt sich dabei um eine projektbezogene Fördermaßnahme im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms.

Zielgruppe sind vorwiegend kleine und mittelständische deutsche Unternehmen (KMU).

Kurzinfo
DIGITALE MARKTERKUNDUNG:
im Rahmen des BMWi-Markterschliessungsprogramms für KMU
für deutsche Unternehmen im Bereich Planung und Ausstattung mit Fokus auf Sport
Branche:Planung und Ausstattung mit Fokus auf Sport
Zielgruppe:Deutsche KMU
Zielland:KATAR
Ort:Doha
Termin:25. bis 28. Januar 2021
Anmeldefrist16. Dezember 2020
Martina Ziebell
ziebell@mena-business.com
030-20 64 81 77
030-20 64 81 78

https://mena-business.com/projekte-normal/katar-11-2020/
Katar 11/2020
Digitale Markterkundung im Rahmen des BMWi-Markterschliessungsprogramms für KMU
für deutsche Unternehmen im Bereich Planung und Ausstattung mit Fokus auf Sport
https://mena-business.com/wp-content/uploads/2018/11/Default_Projektbeschreibung.pdf

01/2021 Digitale Markterkundung I Planung und Ausstattung mit Fokus auf Sport I Katar

Vom 25. bis zum 28. Januar 2021 führen MENA Business GmbH in Zusammenarbeit mit der Repräsentanz der Deutschen Wirtschaft Katar (AHK), dem Bundesverband der Deutschen Sportartikel-Industrie e.V. (BSI) und dem Gesamtverband textil+mode, im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) eine digitale Markterkundungsreise zum Thema Planung und Ausstattung mit Fokus auf Sport (Sportinfrastruktur, Geräte, Dienstleistungen sowie Bekleidung) nach Katar durch. Es handelt sich dabei um eine projektbezogene Fördermaßnahme im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms.

Zielgruppe sind vorwiegend kleine und mittelständische deutsche Unternehmen (KMU).

Die Sportindustrie spielt eine wichtige Rolle in Katar. Seit der Ausrichtung der Asian Games im Jahr 2006 hat sich das Land als Austragungsort für internationale Sportgroßereignisse etabliert. Alleine im Zeitraum von 2010 bis 2014 wurden knapp 190 Sportveranstaltungen in Katar ausgetragen (davon knapp 140 internationale Events). Im Zuge der Vorbereitung zur FIFA-Fußballweltmeisterschaft 2022 baut Katar seine Sportinfrastruktur sowie Freizeitangebote weiter aus. Vor allem in den Bereichen wie Sportmanagement, Sportmedizin, Sportequipment und Wearables, Marketing, Facility Management, Sicherheit, Nachwuchsförderung/Akademien und Merchandising ergeben sich interessante Geschäftschancen für deutsche Unternehmen.

Hier knüpft die digitale Markterkundungsreise an und bietet umfangreiche Informationen und Kontakte für den Bereich Planung und Ausstattungsleistungen mit Fokus auf Sport. Teilnehmende deutsche KMU können im Rahmen einer fachbezogenen digitalen Informationsveranstaltung gezielt branchen- bzw. themenspezifische Informationen zum Zielmarkt, konkrete Marktchancen, künftige Marktentwicklungen, technische und logistische Voraussetzungen und Verfahren sowie kulturspezifische Besonderheiten aus erster Hand durch deutsche und lokale Experten und Multiplikatoren erhalten. Weitere virtuelle Besuche und Präsentationen an den Folgetagen ergänzen das Programm. Nutzen Sie das Programm, um Kontakte zu ihren katarischen Kunden und Partnern zu halten oder neu zu knüpfen und sich für kurzfristige Aufträge im Rahmen der WM 2022 in Stellung zu bringen.

Interessierte Unternehmen können sich bis zum 16. Dezember 2020 bei MENA Business GmbH anmelden.

Weitere Informationen

Nähere Informationen sowie das Anmeldeformular entnehmen Sie bitte dem Flyer

Landing page der GTAI zum Zielmarkt: Digitale Markterkundung Katar

Eine Übersicht zu weiteren Projekten des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU finden Sie unter www.ixpos.de/markterschliessung.

 

Kurzinfo
DIGITALE MARKTERKUNDUNG:
im Rahmen des BMWi-Markterschliessungsprogramms für KMU
für deutsche Unternehmen im Bereich Planung und Ausstattung mit Fokus auf Sport
Branche:Planung und Ausstattung mit Fokus auf Sport
Zielgruppe:Deutsche KMU
Zielland:KATAR
Ort:Doha und Berlin
Termin:25. bis 28. Januar 2021
Anmeldefrist16. Dezember 2020
Martina Ziebell
ziebell@mena-business.com
030-20 64 81 77
030-20 64 81 78

https://mena-business.com/projekte-normal/katar-11-2020/
Katar 11/2020
Digitale Markterkundung im Rahmen des BMWi-Markterschliessungsprogramms für KMU
für deutsche Unternehmen im Bereich Planung und Ausstattung mit Fokus auf Sport
https://mena-business.com/wp-content/uploads/2018/11/Default_Projektbeschreibung.pdf

06/2020 Markterkundungsreise I Maschinen- und Anlagenbau mit Fokus auf Verpackungsmaschinen I Jordanien

Vom 18. bis 21. Januar 2021 führt DEinternational Egypt Ltd. im Verbund mit der AHK Ägypten eine Markterkundungsreise nach Amman / Jordanien durch. Die Reise wird in Kooperation mit MENA Business GmbH, der Jordan Chamber of Industry sowie Amman Chamber of Industry und im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) implementiert. Es handelt sich dabei um eine projektbezogene Fördermaßnahme im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU.

Während der Reise sollen deutsche Unternehmen einen umfassenden Einblick zu konkreten Geschäftsmöglichkeiten im Bereich Maschinen- und Anlagenbau mit Fokus auf Verpackungsmaschinen in Jordanien erhalten und vor Ort auf potenzielle Geschäftspartner treffen. Das vielseitige Programm in Amman bietet einen Überblick zu branchenspezifischen Daten und Fakten des Zielmarkts sowie individuell zugeschnittene Informationen und Geschäftstermine.

Interessierte Unternehmen können sich bis zum 30. November 2020 bei MENA Business GmbH anmelden.

Weitere Informationen

Nähere Informationen sowie das Anmeldeformular entnehmen Sie bitte dem Flyer

Landing page der GTAI zum Zielmarkt: Markterkundung Jordanien

Eine Übersicht zu weiteren Projekten des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU finden Sie unter www.ixpos.de/markterschliessung.

Kurzinfo
Markterkundungsreise:
im Rahmen des BMWi-Markterschliessungsprogramms für KMU
für deutsche Unternehmen im Bereich Maschinen- und Anlagenbau mit Fokus auf Verpackungsmaschinen
Branche:Maschinen- und Anlagenbau mit Fokus auf Verpackungsmaschinen
Zielgruppe:Deutsche KMU
Zielland:JORDANIEN
Ort:Amman
Termin:18. bis 21. Januar 2021
Anmeldefrist30. November 2020
Johannes Wingler
wingler@mena-business.com
030-20 45 58 60
030-20 64 81 78

https://mena-business.com/projekte-normal/jordanien-06-2020-2/
Jordanien 06/2020-2
Markterkundungsreise im Rahmen des BMWi-Markterschliessungsprogramms für KMU
für deutsche Unternehmen im Bereich Maschinen- und Anlagenbau mit Fokus auf Verpackungsmaschinen
https://mena-business.com/wp-content/uploads/2020/01/Flyer_JOR_MER_Verpackung_2020.pdf

03/2021 I Geschäftsanbahnung I ziviele Sicherheitstechnologien und -dienstleistungen I Jordanien

Vom 08. bis 11. März 2021 führt MENA Business GmbH in Kooperation mit der Deutsch-Arabischen Industrie- und Handelskammer (AHK Ägypten), der Amman Chamber of Industry und mit Unterstützung des BDSW - Bundesverband der Sicherheitswirtschaft und TeleTrusT-Bundesverband IT-Sicherheit e.V., im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), eine Geschäftsanbahnung nach Jordanien (Amman) durch. Es handelt sich dabei um eine projektbezogene Fördermaßnahme. Sie ist Bestandteil der Exportinitiative „Zivile Sicherheitstechnologien und -dienstleistungen“ und wird im Rahmen des BMWi Markterschließungsprogramms für KMU durchgeführt.

Ziel der Geschäftsanbahnung zum Thema zivile Sicherheitstechnologien und -dienstleistungen ist es, deutschen kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) den Einstieg in den jordanischen Markt zu erleichtern und zu weiteren Erfolgen in ihrer Exporttätigkeit zu führen.

Das vielseitige Programm in Amman bietet branchenspezifische Daten und Fakten zum Zielmarkt sowie individuell organisierte Erstkontaktgespräche mit jordanischen Geschäftspartnern. Zielgruppe sind kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Selbstständige der gewerblichen Wirtschaft sowie fachbezogene Freie Berufe und wirtschaftsnahe Dienstleister mit Geschäftsbetrieb in Deutschland (Unternehmen) aus den Bereichen zivile Sicherheitstechnologien und -dienstleistungen. Teilnehmen können maximal 12 Unternehmen. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt, wobei KMU Vorrang vor Großunternehmen haben.

Das Projekt ist Bestandteil des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU und unterliegt den De-Minimis-Regelungen. Der Eigenanteil der Unternehmen für die Teilnahme am Projekt beträgt in Abhängigkeit der Größe des Unternehmens zwischen 500 und 1.000 EUR (netto). Die teilnehmenden Unternehmen erhalten vor der Reise eine branchenspezifische Zielmarktanalyse sowie zusätzliche individuelle Kompaktinformationen über Wettbewerb und wichtige Nachfragesegmente zur Vorbereitung.

Interessierte Unternehmen können sich bis zum 11. Dezember 2020 bei MENA Business GmbH anmelden.

Weitere Informationen

Nähere Informationen sowie das Anmeldeformular entnehmen Sie bitte dem Flyer

Landing page der GTAI zum Zielmarkt: Geschäftsanbahnung Jordanien

Eine Übersicht zu weiteren Projekten des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU finden Sie unter www.ixpos.de/markterschliessung.

Kurzinfo
GESCHÄFTSANBAHNUNG:
im Rahmen des BMWi-Markterschliessungsprogramms für KMU
für deutsche Unternehmen im Bereich Zivile Sicherheitstechnologien und -dienstleistungen
Branche:Zivile Sicherheitstechnik
Zielgruppe:Deutsche KMU
Zielland:JORDANIEN
Ort:Amman
Termin:08.-11.03.2021
Anmeldefrist11. Dezember 2020
Johannes Wingler
wingler@mena-business.com
030-20 45 58 60
030-20 64 81 78

https://mena-business.com/projekte-normal/jordanien-07-2020/
Jordanien 06/2020
Geschäftsanbahnung im Rahmen des BMWi-Markterschliessungsprogramms für KMU
für deutsche Unternehmen im Bereich Zivile Sicherheitstechnologien und -dienstleistungen
https://mena-business.com/wp-content/uploads/2020/01/GAB_Jordanien_FLYER_zivile_Sicherheit_2020.pdf

02/2019 | Informationsveranstaltung für deutsche Unternehmen zum Thema Abfallwirtschaft im Irak | Hannover

MENA Business organisiert in Zusammenarbeit mit der IHK Hannover, dem Deutschen Wirtschaftsbüro Irak, German RETech Partnership, BlackForest Solutions GmbH und Universität Rostock eine Informationsveranstaltung für deutsche Unternehmen zum Thema Abfallwirtschaft im Irak. Die Tagesveranstaltung findet am 26.02.2019 bei der IHK in Hannover statt.

Deutsche Unternehmen erhalten einen umfassenden Einblick in die Marktentwicklung, die rechtlichen Rahmenbedingungen und potenziellen Geschäftsmöglichkeiten im Irak. Die Veranstaltung deckt die Themen Abfallmanagement mit Schwerpunkt Recycling, Waste-to-Energy Lösungen und Minimierung von Deponiemengen ab. Das kompakte Format der Veranstaltung bietet branchenspezifische Daten und Fakten zum Zielmarkt sowie Erfahrungsberichte von deutschen Unternehmen, die bereits vor Ort tätig sind.

Irak

Irak ist eines der bevölkerungsreichsten arabischen Länder mit fast 40 Mio. Einwohnern. Das hohe Bevölkerungswachstum, eine große Anzahl von Binnenflüchtlingen und eine in Teilen des Iraks wachsende Wirtschaft haben dafür gesorgt, dass das Abfallmanagement in vielen Bereichen an seine Grenzen stößt. Es wird geschätzt, dass der Irak täglich bis zu 31.000 t Siedlungsabfälle erzeugt. Das bedeutet eine Abfallmenge von 1,4 kg pro Tag pro Kopf. Die Hauptstadt Bagdad liegt dabei an der Spitze und produziert mehr als 1,5 Mio. t Siedlungsabfälle pro Jahr. Die Kapazitäten für die Lagerung und Entsorgung dieser Abfälle werden auf 4.000 t pro Tag geschätzt, was wiederum heißt, dass 27.000 t Abfälle zum Teil illegal entsorgt werden. Es wird vermutet, dass die gesamte Infrastruktur zum Thema Abfall nur 25% des wirklichen Bedarfs im Irak abdecken kann. Für deutsche Anbieter ergeben sich daher gute Auftragsmöglichkeiten.

Die Informationsveranstaltung ist eine projektbezogene Fördermaßnahme im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU und wird durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert. Für Catering wird eine Verpflegungspauschale von 30,00 Euro erhoben.

Weitere Informationen

Nähere Informationen sowie das Anmeldeformular entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Kurzinfo
Informationsveranstaltung:
Abfallwirtschaft im Irak
Branche:Abfallwirtschaft
Zielgruppe:Deutsche KMU
Zielland:IRAK
Ort:Hannover
Termin:26. Februar 2019
Anmeldefrist15.01.2019
Martina Ziebell
ziebell@mena-business.com
030-20 64 81 77
030-20 64 81 78

https://mena-business.com/projekte-normal/irak-02-2019/
Irak 02-2019
Informationsveranstaltung für deutsche Unternehmen zum Thema Abfallwirtschaft im Irak
Deutsche Unternehmen erhalten einen umfassenden Einblick in die Marktentwicklung, die rechtlichen Rahmenbedingungen und potenziellen Geschäftsmöglichkeiten im Irak.
https://mena-business.com/wp-content/uploads/2019/01/Infoletter-Informationsveranstaltung_Irak_Abfallmanagement-201900226-MZ-4.pdf

03/2021 I Geschäftsanbahnung I Zivile Sicherheitstechnologien und -dienstleistungen I Jordanien

Vom 08. bis 11. März 2021 führt MENA Business GmbH in Kooperation mit der Deutsch-Arabischen Industrie- und Handelskammer (AHK Ägypten), der Amman Chamber of Industry und mit Unterstützung des BDSW - Bundesverband der Sicherheitswirtschaft und TeleTrusT-Bundesverband IT-Sicherheit e.V., im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), eine Geschäftsanbahnung nach Jordanien (Amman) durch. Es handelt sich dabei um eine projektbezogene Fördermaßnahme. Sie ist Bestandteil der Exportinitiative „Zivile Sicherheitstechnologien und -dienstleistungen“ und wird im Rahmen des BMWi Markterschließungsprogramms für KMU durchgeführt.

Ziel der Geschäftsanbahnung zum Thema Zivile Sicherheitstechnologien und -dienstleistungen ist es, deutschen kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) den Einstieg in den jordanischen Markt zu erleichtern und zu weiteren Erfolgen in ihrer Exporttätigkeit zu führen.

Kurzinfo
GESCHÄFTSANBAHNUNG:
im Rahmen des BMWi-Markterschliessungsprogramms für KMU
für deutsche Unternehmen im Bereich Zivile Sicherheitstechnologien und -dienstleistungen
Branche:Zivile Sicherheitstechnologien und -dienstleistungen
Zielgruppe:Deutsche KMU
Zielland:JORDANIEN
Ort:Amman
Termin:08. bis 11.03.2021
Anmeldefrist11. Dezember 2020
Johannes Wingler
wingler@mena-business.com
030-20 45 58 60
030-20 64 81 78

https://mena-business.com/projekte-normal/jordanien-07-2020/
Jordanien 06/2020
Geschäftsanbahnung im Rahmen des BMWi-Markterschliessungsprogramms für KMU
für deutsche Unternehmen im Bereich zivile Sicherheitstechnologien und -dienstleistungen
https://mena-business.com/wp-content/uploads/2020/01/GAB_Jordanien_FLYER_zivile_Sicherheit_2020.pdf

01/2021 Markterkundungsreise I Maschinen- und Anlagenbau mit Fokus auf Verpackungsmaschinen I Jordanien

Vom 18. bis 21. Januar 2021 führt DEinternational Egypt Ltd. im Verbund mit der AHK Ägypten eine Markterkundungsreise nach Amman / Jordanien durch. Die Reise wird in Kooperation mit MENA Business GmbH, der Jordan Chamber of Industry sowie Amman Chamber of Industry und im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) implementiert. Es handelt sich dabei um eine projektbezogene Fördermaßnahme im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU.

Kurzinfo
MARKTERKUNDUNG:
im Rahmen des BMWi-Markterschliessungsprogramms für KMU
für deutsche Unternehmen im Bereich Verpackungsmaschinen
Branche:Verpackungsmaschinen
Zielgruppe:Deutsche KMU
Zielland:JORDANIEN
Ort:Amman
Termin:18.-21. Januar 2021
Anmeldefrist30. November 2020
Johannes Wingler
wingler@mena-business.com
030-20 45 58 60
030-20 64 81 78

https://mena-business.com/projekte-normal/jordanien-06-2020-2/
Jordanien 06/2020-2
Markterkundungsreise im Rahmen des BMWi-Markterschliessungsprogramms für KMU
Deutsche KMU
https://mena-business.com/wp-content/uploads/2020/01/Flyer_JOR_MER_Verpackung_2020.pdf

Anmeldeunterlagen noch nicht verfügbar

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal.